Lauf zwischen den Meeren 2015 mit dem Team Powered by Insulin

Der Lauf zwischen den Meeren ist ein Staffellauf über 95,5 Kilometer. Diese 95,5 Kilometer, die sich von der Nordsee (Husum) zur Ostsee (Damp) erstrecken, werden gemeinsam – als Team – bewältigt. Das bedeutet, dass jeder Läufer eines Teams seinen eigenen Streckenabschnitt läuft, der jeweils zwischen 8,1 (kürzeste Strecke) bis 11,5 Kilometer (längste Strecke) variieren kann.

image

Bereits zum dritten Mal haben wir uns als reines Typ 1 Diabetes Team der Herausforderung des Laufs zwischen den Meeren gestellt. Dabei waren wir wie sonst auch powered by insulin

Für mich ist es beinahe schon eine Tradition, als erste Läuferin zu starten und den Streckenabschnitt von Husum nach Wittbek (11,5 km) zu laufen. Eine Dexcom Sensor – dank Nintamed – testen zu können. Wie eh und jeh war ich hochkonzentriert und voll fokussiert auf Tempo und Strecke. So gefangen im Lauftunnel habe ich während des Laufs nicht einmal auf den Empfänger geschaut. Dennoch konnte ich durch das CGM direkt nach dem Lauf auf meinen Wert reagieren. Denn mein Blutzucker hat mal wieder ganz die Divise vertreten, „hohes Tempo = hoher Wert“. Nichtsdestotrotz habe ich wie immer jeden Kilometer genossen. Und der Blutzuckergipfel hat sich ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen begeben, sodass ich mich ansonsten während des gesamten Wochenendes über super BZ-Kurven freuen konnte. Das lag garantiert (nicht nur) am CGM, sondern auch an den vielen guten Tipps meiner Teammitglieder, vor allen Dingen an denen von Ulrike Thurm! 🙂

Und yeaah, ich habe mich mega gefreut, dass Ulrike und ich uns endlich mal persönlich getroffen haben. Denn sie ist echt ein Vorbild für mich als sporttreibender Typ 1 Diabetiker ;-).

Ich möchte mich natürlich auch noch bei allen Beteiligten bedanken:

1. Super Organisation mit garantiert sehr viel Arbeit. Danke liebes Orga- und Supporterteam und danke an alle, die ihren Teil zur Organisation beigetragen haben. Mein Dank gilt natürlich auch unseren Sponsoren ;)!

2. Unser T-Shirt-Designer hat einen echt tollen Job gemacht!

3. An die Läufer: Ihr wart alle super motiviert und habt Euch anstecken lassen von meiner Lauf – Leidenschaft. Das hat mich beeindruckt. Jeder von Euch hat trainiert und eine super erfolgreiche Leistung absolviert. Danke Euch dafür, seit stolz auf Euch und KEEP ON RUNNING!

image

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *